zur Startseitezum Kontaktformular
Blühende Aloe im Dezember auf Madeira

Madeira - Reisebericht

Dezember - Weihnachten 2005

Um Weihnachten mal auf die etwas andere Art zu erleben und der winterlichen Tristesse in Deutschland zu entfliehen, entschieden wir uns kurzfristig und spontan für einen einwöchigen Trip nach Madeira.

Madeira ist, wie auch ihre Nachbarn, die Azoren und die Kanarischen Inseln, vulkanischen Ursprungs und zählt mit den Kanaren, den Kapverden und den Azoren zur Gruppe der makaronesischen ("glückseligen") Inseln. Der Madeira-Archipel ist durch einen Hot Spot entstanden. Die Insel ist nur das oberste Viertel des gesamten Vulkansystems. Die Klippen fallen unter der Wasseroberfläche bis zu 4.000 m bis zum Meeresgrund ab. Madeira ist jedoch nicht mehr geologisch aktiv, die letzte Eruption ist etwa 400.000 Jahre her. Madeira ist auch als "Blumeninsel" bekannt, was auf die grüne und botanisch vielfältige Landschaft zurück geht.

Gebucht haben wir über Olimar (Portugal Spezialist) für 330,- € pro Person für Flug, Übernachtung mit Frühstück und Mietwagen für eine Woche.

Zur schnellen Übersicht bietet der "Madeira" - Spirallo Reiseführer einen guten Überblick über die Attraktionen der Insel, zudem auch einige hilfreiche Tipps.
Vertiefende, individuelle Informationen mit Hintergrundwissen kann man in "Madeira" von Irene Börjes, erschienen vom Michael Müller Verlag nachlesen.

Madeira bei Wikipedia

weiter zur Unterkunft: Encumeada Residencial
Madeira
Madeira
Unser Mietwagen
Unser Mietwagen
Die Urlauber
Die Urlauber